mühsame Erdarbeiten

Nachdem die Gabionenmauer fertiggestellt war ging es gleich munter weiter:
Die Bodenqualität im Vorgarten war (wie überall auf dem Grundstück) definitiv nichts für gutes Pflanzenwachstum. Die erste Schicht haben wir mit einem zufällig gerade in der Nachbarschaft gemieteten Bagger weggekratzt und auf einen großen Haufen gekippt. Leider war durch die ja schon fertige Mauer sehr wenig Platz zum Rangieren.

Die nachfolgenden Tage und Wochen habe ich dann mit Hacken und Schaufeln zugebracht. Unzählige Anhänger mit dem Erd/Schotter/Stein/Lehmgemisch wurden weggefahren, später haben wir dann auch noch einen Container kommen lassen und dort noch mal 7 qm hinein geschaufelt.

Aber auch das Schaufeln hatte irgendwann ein Ende und es konnte der Weg von der Haustür zur Straße geschottert werden.

Einen Kommentar schreiben