Archiv für November, 2009

einmal Juckreiz bitte

Sonntag, 29. November 2009

… das bleibt leider nicht aus bei der Arbeit mit Mineralwolle.
Allerdings fanden wir es gestern unter dicker Kleidung und ohne großes Schwitzen erheblich angenehmer als damals beim Hausbau. :-)

Ich hatte während der Woche schon alle Elektrokabel in den Gefächern versteckt, gebohrt und geplant. Am Samstag haben Nicole und der beste Schwiegervater dann schon mal mit der Mineralwolle losgelegt. Ich hatte noch einige Kabelarbeiten zu erledigen.

Zwischendurch waren wir dann mit zwei Autos im Baumarkt und haben fürs erste 30 OSB-Platten gekauft.
Am späten Abend waren dann die Wände allesamt mit Wolle gefüllt.

wir sehen rot…

Samstag, 21. November 2009

… bzw. können keine rote Farbe mehr sehen! Ganze drei Wochen hat die Verkleidung der Wände mit einer Boden-Deckel Schalung in Anspruch genommen. Der Aufwand ist wirklich groß: Jedes Brett hat eine andere Länge (an den Giebelseiten) oder einen Ausschnitt (an den Traufseiten) oder beides. ;-)

Holz arbeitet ja bekanntlich, und so schrumpft oder dehnt es sich witterungsabhängig.

Es ist also nicht möglich solch eine Verschalung zu streichen wenn Sie schon an der Wand ist. Bleibt nur:

- ausrechnen und überlegen
- Böden zuschneiden und montieren
- Deckel zuschneiden und montieren
- Länge unten markieren
- alle Bretter wieder abschrauben
- auf der Rückseite die Position markieren
- Bretter unten ablängen

und dann: zwei mal streichen!

Das ging zu einem wegen der Winterzeit (Dunkelheit um 16:30 Uhr) und der Temperatur (Farbe hart an der Verarbeitungsmöglichkeit) nur sehr langsam und nervig vorwärts. Die Überwindung in der Woche nach der Arbeit noch mal eine Runde im Dunkeln und Kalten zu streichen war wirklich groß…

So haben wir am ersten Wochenende die Rückseite zum Garten verkleidet, am zweiten Wochenende die beiden Traufseiten und am 21.11. den zweiten Giebel.

 

 

Verpackungskünstler am Werk

Sonntag, 1. November 2009

Nachdem wir am Samstag die ersten Bretter für die Boden-Deckel-Schalung zugeschnitten hatten, kündigte sich für Montag die erste große Regenperiode des Novembers an.

Da wir nicht wieder alle Balken im Abstellraum einmal “durchweicht” haben wollten, startete eine “Sonntagsaktion”: Mit Drucklufttacker, Unterspannbahn und Messer bewaffnet haben wir uns zu zweit ans Werk gemacht. Schon nach wenigen Stunden waren die drei “Wetterseiten” eingepackt. Sieht zwar jetzt nicht mehr gut aus, dafür kann der Regen kommen!