Styroporberge

nur ein Teil des Daemmmaterials… türmen sich in Küche, Diele und Arbeitszimmer und warten darauf, verarbeitet zu werden. Außerdem lagern in der Diele zwei große Rollen mit insgesamt 1,5 km Fußbodenheizung. Von der Firma Metternich haben wir eine Einweisung erhalten, wie wir zunächst die Dämmplatten und anschließend die Schläuche für die Fußbodenheizung verlegen sollen. Im OG werden eine 2cm und darauf eine 3,5 cm dicke Styroporplatte verlegt. Aus der unteren Platte müssen Aussparungen für alle Rohre und Leitungen heraus geschnitten werden. Da die Schutzrohre der Elektrokabel auch ca. 2 cm Durchmesser haben, muss man also “nur” darum herum schneiden. Für die dickeren Wasserleitungen muss die obere Styroporplatte “ausgehölt” werden… ein ziemlicher Fummelkram!

Im EG ist die untere Styroporplatte bereits 5 cm dick, so dass man hier für alle Elektrokabel und Wasserleitungen die Platte aushöhlen muss.Blut floss bei dieser Arbeit mit den Universalmessern häufiger… An besonders schwierigen Stellen
mit hoher “Kabeldichte” haben wir Schüttung benutzt.
Die obere 3,5cm starke Trittschall - und Wärmedämmung war im EG dann leichter zu verlegen, da man eine relativ ebene Fläche durch das Auslegen mit der ersten Platte erreicht hatte.

Nachdem wir von Samstag bis Dienstag die Dämmplatten verlegt hatten, ging es am Mittwoch daran, die Fußbodenheizung zu verlegen. Wir waren etwas im Zeitdruck, da sich für Donnerstag die Estrichfirma angekündigt hatte. Mein Vater, mein Bruder und ich bildeten also ab 9:00 Uhr einen “Verlegetrupp” und 10 Stunden, 6000 Verlegeklammern und 1,4 km Schlauch später konnte man im gesamten Haus die Heizspiralen bewundern! :-)

Der Estrich kann kommen …

auch das muss verarbeitet werden im Schlafzimmer wurde begonnen Galerie Schneidekunst am Kamin im OG erste Styroporlage im EG kein Katzenstreu, Schuettung! die PUR-Platten im EG die Trommel mit dem Heizrohr wird ausgepackt Blick auf Dusche und WC im OG Blick von der Galerie auf die Trommel Arbeit am Heizkreisverteiler der Verlegetrupp im Einsatz hier kommt mal die Badewanne hin und niemals kreuzen....

Einen Kommentar schreiben